|Alltag| Dackel-Schreck

Koa mag grundsätzlich alle Hunde, egal ob groß oder klein. Hauptsache ist, dass beim Spielen ordentlich Gas gegeben wird. Denn nichts mag sie mehr, als mit vollem Karacho über eine Wiese zu fetzen. Was sie nicht mag: Grundlos angebellt werden.

Nun stellt euch folgende Situation vor: Koa und ich stehen mitten auf einer Wiese und trainieren ein bisschen. Von Weitem sehe ich auf dem Weg eine ältere Dame mit einem Dackel und einem Mischling gleicher Statur in unsere Richtung kommen – ebenfalls ohne Leine. Fand ich super: Training unter Ablenkung. Ich schickte Koa gerade um diverse Bäume herum, als Mischling und Dackel vom Weg aus anfingen zu kläffen. Frauchen lächelte nur nachsichtig…

Koa irritierte das Gebelle zwar sehr, sie blieb aber bei mir und arbeitete. Die Kleinen merkten, dass keine „Gefahr“ von Koa drohte und die Brust wurde immer breiter, das Gekläff immer lauter. Koa reagierte immer noch nicht. Da schoss der Dackel plötzlich auf uns zu. Frau Pelz nahm das als Spielaufforderung auf und trabte fröhlich auf den Dackel zu. Da hättet ihr mal sehen sollen, wie schnell die kleinen Beinchen den Dackel zurück Richtung Frauchen trugen – da ist wohl einem das Herz ein bisschen in die Hose gerutscht. Koa ließ sich sofort von mir abrufen und kam mit einem „Häh? Was war das denn?“-Blick zu mir zurück. Zum Schießen. Die ältere Dame lachte sich auch über ihren kleinen „Helden“ schlapp und wisst ihr was?! Gebellt wurde plötzlich auch nicht mehr 😉

Kennt ihr solche Situationen auch? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar und teilt eure Geschichte mit uns 🙂

Viele Grüße
Maike & Koa

Follow my blog with Bloglovin

4 Gedanken zu “|Alltag| Dackel-Schreck

  1. Ohja, das kommt mir sehr bekannt vor! Allerdings, ich muss gestehen, befinden wir uns in der anderen Rolle… Ivy hat leider ein großes Problem bei Fremdhundbegegnungen. Da wird in die Leine gesprungen und gekläfft, was das Zeug hält… Wir arbeiten daran und haben auch bereits Fortschritte gemacht, dennoch verliert Madam noch immer regelmäßig die Fassung.

    Reagiere ich zu spät, so kann es auch mal sein, dass sie einpaar Schritte auf den Hund zuläuft. Sobald dieser aber auf sie zukommt, bleibt sie meist stehen, sie schnuppern und alles ist gut. Aber gerade zu Beginn führt sie sich mit ihren 7,5 Kilo auf wie ein ganz Große…

    Ganz liebe Grüße,
    Jana mit Ivy

    Gefällt mir

    1. Gabs denn einen Auslöser, eine schlechte Erfahrung an der Leine? Aber weißt du, der große Unterschied zu meiner Geschichte ist ja: Ihr arbeitet dran. Die Dackel durften einfach weiter und unkommentiert ihres Weges gehen. Drück euch die Daumen, dass sich das Training bei euch bald toll bezahlt macht!
      Viele Grüße
      Maike

      Gefällt mir

  2. Ja kennen wir aber auch aus der anderen Perspektive. Aimée wurde früher oft von größeren Hunden überrannt und auch einmal gebissen. Da geht sie nun natürlich bei jedem der größer als sie ist 3 Schritte zurück..Das Kleine Sensibelchen. In ihrer letzten Läufigkeit kam dann aber der Schreck. Auf einmal fing sie an alle aggressiv anzukleffen und sogar in die Leine zu gehen, sogar bei einem kleinen Dackel und der Spielfreundin. Ich bin natürlich gleich in Panik ausgebrochen und haben rumgegoogelt, was man dagegen machen kann und wie das auf einmal kommen kann. Gott sei dank waren das nur ihre Hormone..denken wir zumindest, denn ein paar Tage später war es auf einmal wieder weg. Und bei ihr ist es halt ziemlich extrem mit den Hormonen. Heute ist es zwar auch noch ab und zu bei manchen Hunden so, aber eben nur mal ein Wuff aber mehr auch nicht und dann lässt sie sich auch gut rufen und ablenken. Man erkennt es ja schon vorher, wenn sie mal weder meint große Klappe zu haben. Naja die nächste Läufigkeit steht vor der Tür😅 Mal gucken wie es dieses Mal wird!

    Gefällt 1 Person

    1. Die Hormone haben echt einen irre großen Einfluss, ist ja bei uns Menschen nicht anders… Drück euch die Daumen für eine entspanntere, nächste Läufigkeit!
      Und Koa kennt das mit dem Überrannt werden leider auch. Bei großen, dunklen Hunden tastet sie sich immer vorsichtiger ran.
      Viele Grüße!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s