|unterwegs| Urlaub mit Hund in Dresden und der Sächsischen Schweiz

Urlaub mit Hund: Dresden & Sächsische Schweiz

Semperoper, Frauenkirche, Zwinger – denkt man an Dresden, hat man sofort diese Sehenswürdigkeiten im Hinterkopf, oder? Wusstet ihr aber auch, dass es in Dresden einen der flächenmäßig größten Stadtwälder Deutschlands gibt? Und dass man in nur wenigen Minuten in der Sächsischen Schweiz ist? Perfekt für einen Urlaub mit Hund!

Da wir gerade aus unserem Dresden-Urlaub mit Hund zurückgekommen und die Eindrücke noch so schön frisch sind, möchte ich euch heute meine persönlichen Tipps für einen Urlaub mit Hund in Dresden und Umgebung verraten. 🙂

Unterkunft in Dresden

Wie schon erwähnt, gibt es in Dresden einen tollen Stadtwald, die Dresdner Heide. Unsere Ferienwohnung lag direkt am Waldrand, im Stadtteil Weißer Hirsch. Das ist insofern perfekt, weil man mit dem Hund direkt im Wald spazieren gehen kann, aber in nur wenigen Gehminuten auch Bäckereien, Supermärkte, Restaurants und Biergärten erreicht. In einer knappen Viertelstunde ist man mit dem Auto in der Dresdner Neustadt oder Altstadt. Für mich persönlich einfach die perfekte Ausgangslage!

Bei Little Suites gibt es tolle kleine Suiten von 30 bis 60 m2 mit Platz für bis zu sechs Personen. Die Wohnungen sind liebevoll und stilvoll eingerichtet, super sauber und der Parkplatz liegt direkt vor der Tür. Ich bin froh, dass wir von @bestechendbrav diesen Tipp bekommen haben – wir haben uns pudelwohl (oder eher beshepherdwohl 😉 gefühlt. Hund und Frauchen können die Ferienwohnungen Little Suites nur wärmstens empfehlen.

Essen & Trinken

Ob italienisch, indisch oder gutbürgerlich, im Stadtteil Weißer Hirsch gibt es für jeden Geschmack das passende Essen. Viele Lokale wie zum Beispiel der Trompeter, der Hubertusgarten oder das Delizia haben tolle Sitzmöglichkeiten draußen, teils mit herrlichen Biergärten, und sind sehr hundefreundlich. Kaum hatten die Kellner Koa entdeckt, kam ungefragt schon ein Napf mit frischem Wasser an den Tisch – teilweise noch vor unseren Getränken. Ein toller Service. Das Schöne: Alle Restaurants sind nach kurzen Fußmärschen von den Little Suites aus zu erreichen. So kann das Auto abends auch mal stehen bleiben 🙂

Dresdner Heide

Die Dresdner Heide hat mich bei unserem Urlaub am meisten begeistert. Es gibt unendlich viele Wege durch diesen Wald und wenn man sich nicht unbedingt auf den Hauptwegen rumtreibt, trifft man auch kaum eine Menschenseele. Einfach traumhaft. Es gibt in der Heide auch einen kleinen See, ein Moor oder alte Sauställe. Es gibt also definitiv viel zu entdecken und unheimlich viel zu schnüffeln für den Vierbeiner. Nur leider auch viele Zecken, von daher unbedingt den Hund nach dem Spaziergang in der Dresdner Heide gründlich absuchen.

Dresdner Altstadt & Neustadt

Natürlich waren wir auch mit Koa einen Tag lang Kultur schnuppern in der Altstadt und sind durch die Neustadt geschlendert. Das fand Koa natürlich naturgemäß weniger spannend als einen Trip durch den Wald, hat aber toll mitgemacht. Dafür durfte sie aber auch am Elbufer flitzen und in der Elbe plantschen. 😉

Grundsätzlich sind Hunde in den Sehenswürdigkeiten – wie zum Beispiel Schloss Pillnitz – nicht erlaubt. Aber: Hunde dürfen angeleint mit in die wirklich tollen Parks rund um die Schlösser. So kann Mensch doch etwas Kultur aufsaugen, während der Hund einen Park zum Schnüffeln hat.

Sächsische Schweiz

Von Dresden aus ist die Sächsische Schweiz mit dem beeindruckenden Elbsandsteingebirge nur einen Katzensprung entfernt. Man sollte sich also die ein oder andere Wanderung nicht entgehen lassen. Ich kann aber wirklich nur empfehlen, sich vor Start der Tour schlau zu machen, ob die Tour auch mit Hund gut zu meistern ist. Es gibt Wanderungen, bei denen zum Beispiel steile Leitern überwunden werden müssen – sicher nicht für jedes Mensch-Hund-Team der größte Spaß. Empfehlen kann ich das Buch Wandern mit Hund – Elbsandsteingebirge**. Dort könnt ihr auf einen Blick sehen, wie schwer die Tour für Mensch und Hund ist.

Und noch ein weiterer Tipp: Wenn ihr euch die Bastei anschauen wollt, solltet ihr das nicht an einem sonnigen Wochenende tun. Es kann voll werden. Wir waren an einem Montag recht früh und selbst da war schon ordentlich was los…

Fazit:

Dank der Lage unserer Little Suite konnten wir eine gelungene Mischung aus Städtetrip und Wanderurlaub machen. Dresden und Umgebung sind nicht nur wunderschön und immer eine Reise wert, sondern auch sehr hundefreundlich. So haben wir das zumindest erlebt. Wir kommen gerne wieder nach Sachsen.

Was ist euer liebstes Urlaubsziel mit Hund? Ich freue mich auf eure Geheimtipps 🙂

Viele Grüße
Maike & Koa

____________________________________________

** Das ist ein Affiliate Link.
Wenn ihr auf diesen Link klickt und das Produkt kauft,
bekomme ich eine kleine Provision
– ohne dass für euch Mehrkosten entstehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s