|test| Wir stellen vor: unsere Fotoausrüstung

Wir stellen vor: unsere Fotoausrüstung

Die mit Abstand am häufigsten gestellte Frage auf Instagram ist ganz klar: Mit welcher Kamera fotografierst du? Dicht gefolgt von: Welches Objektiv hast benutzt du am liebsten für deine Bilder? Deshalb dachte ich mir, ich stelle euch heute mal unsere komplette Fotoausrüstung vor – inklusive Extras wie Stative.

Die Fotoausrüstung im Überblick:

  • Canon EOS 550D
  • Canon EF-S 18-55mm 1:3,5-5,6 IS II
  • Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD Macro 1:2
  • Canon EF 85mm 1,8 USM
  • Canon EF-S 24 mm 1:2.8 STM

Die Digitalkamera

Herzstück meiner kleinen Sammlung ist eine in die Jahre gekommene Canon EOS 550D. 2011 ist das gute Stück bei mir eingezogen und ich habe den Kauf in all den Jahren nie bereut #teamcanon Auch wenn man der alten Dame langsam das hohe Alter anmerkt, kann ich mich noch nicht so recht von ihr trennen und hoffe, dass wir noch lange gemeinsam durch die Weinberge und Wälder ziehen können. 🙂

Die Objektive

Damals beim Kauf dabei war das Canon EF-S 18-55mm 1:3,5-5,6 IS II. Es hat mir viele Jahre lang wirklich gute Dienste geleistet und ist ein toller Allrounder, vor allem für Einsteiger. Als die Begeisterung für Fotografie wuchs, reichte mir das Objektiv allerdings einfach nicht mehr aus.

Also zog das Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD Macro 1:2** bei uns ein. Zugegeben, vor allem aus einem Grund: Es gab damals das Objektiv bei Amazon als Blitzangebot für 80 Euro. Ein echtes Schnäppchen, da musste ich einfach zuschlagen 😉 Es hat eine Weile gedauert, bis ich mich mit dem Objektiv angefreundet habe. Vor allem bei Bewegungsfotos hatte ich zu kämpfen. Mittlerweile haben wir uns ganz gut angenähert, aber wie bei so vielen Zoom-Objektiven ist es einfach nicht lichtstark genug für meinen Geschmack. Aber für Schönwetter-Fotos allemal geeignet.

Wenn man einmal damit angefangen hat… Kurze Zeit später habe ich mir dann einen großen Wunsch erfüllt und mir mein erstes Objektiv mit Festbrennweite gekauft: das Canon EF 85mm 1,8 USM**. Dieses Objektiv hat sich innerhalb von kürzester Zeit zu meinem Standard-Objektiv gemausert – ich liebe es. Das Bokeh ist toll und dank der hohen Lichtstärke kann man auch bei schlechteren Lichtverhältnissen das Maximum rausholen. Toll!

Es blieb nur ein Problem: Für Indoor-Aufnahmen ist mir mein 18-55 mm nicht lichtstark genug, beim 85 mm ist der Abstand zum Objekt – also in der Regel zu Koa 😉 – einfach zu groß. Also musste noch ein lichtstarkes Objektiv für Innenaufnahmen her. So wanderte dieses Jahr das Canon EF-S 24 mm 1:2.8 STM** in den Warenkorb. Eine gute Entscheidung. Für meine Zwecke – Fotos sowie kurze Videos Indoor – ist das Objektiv einfach perfekt. Dazu ist es unglaublich leicht und handlich.

Das Zubehör

Ich habe mir ein Mini-Stativ** gekauft. Das hat mich zugegebenermaßen allerdings bisher noch nicht so richtig überzeugt. Sobald die Canon mit zum Beispiel dem etwas schwereren 85 mm auf dem Stativ sitzt, wird es eher wacklig. Nicht so optimal und für meine Zwecke bisher eher ungeeignet.

Aber ein Kollege hat mir netterweise aktuell sein Hama Fotostativ Action** geliehen. Das leistet richtig gute Dienste. Denn Koa und ich sind in der Regel alleine zum Fotografieren unterwegs. Sprich: Sobald ich mit auf dem Bild bin, muss die Kamera ja auch irgendwo stabil stehen. Dafür ist das Stativ wirklich perfekt.

Eine andere, ebenfalls fotoverrückte Kollegin hat mir testweise auch noch ihren Canon RC-6 Infrarot-Fernauslöser** geliehen. Ich bin begeistert. Warum habe ich mir sowas nicht schon früher zugelegt??? In Kombination mit dem Stativ erleichtert mir der Fernauslöser wirklich das Leben – und wird in Kürze dann auch richtig bei mir einziehen.

Wenn ihr übrigens auch so Dussel seid wie ich und ständig Objektivdeckel** verliert: Letztens habe ich mir einen 5er-Pack bestellt und seither keinen Objektivdeckel mehr verloren 😉

So. Jetzt kennt ihr unsere komplette Ausrüstung. Ich würde gerne meine Objektivsammlung noch mit einem lichtstärkeren Zoomobjektiv aufstocken, konnte mich aber noch nicht so recht für ein neues Modell entscheiden. Im Rennen ist zum Beispiel das Canon EF-S 18-135 mm 1:3,5-5,6 IS STM. Am liebsten würde ich mir das Sigma 50-100mm F1,8 DC HSM gönnen, aber rund 1.000 Euro kann ich mir aktuell wirklich nicht leisten. Habt ihr ein lichtstarkes Lieblings-Zoomobjektiv?

Viele Grüße
Maike & Koa

__________________________________________________________________
** Das ist ein Affiliate Link.
Wenn ihr auf diesen Link klickt und das Produkt kauft,
bekomme ich eine kleine Provision –
ohne dass für euch Mehrkosten entstehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s