|Alltag| Die Kraft der Natur: unser Homöopathie Starter-Set

Die Kraft der Natur: unser Homöopathie Starter-Set

Ich muss gestehen: In der Vor-Koa-Ära habe ich mich wenig bis gar nicht mit dem Thema Homöopathie beschäftigt. Zum Glück bin ich selten krank und meinen jährlichen grippalen Infekt habe ich immer mit der Chemiekeule behandelt… Doch dann stolperte ein Fellknäuel in mein Leben. Und meine Einstellung sollte sich ändern.

Meine Züchterin setzt seit vielen Jahren auf Naturheilmittel. In Koa’s Welpenordner fand ich einige Seiten nützliche Infos rund um die passenden Globuli für unterschiedliche Symptome wie Durchfall oder kleinere Verletzungen. Mein Tierarzt setzt, wenn möglich, auch zuerst auf die Kraft der Natur.

Ganz wichtig beim Einsatz von Naturheilmitteln ist in meinen Augen vor allem eins: Wenn sich der Zustand nach ein bis zwei Tagen nicht verbessert, auf jeden Fall beim Tierarzt vorbei schauen und auf eine alternative, im Zweifel auch chemische Behandlung zurückgreifen. Und in schweren Fällen, wie zum Beispiel bei Koa’s Giardiose im Welpenalter, bin ich sofort zum Tierarzt und habe es gar nicht erst mit Naturheilmitteln versucht.

Wir haben uns ein kleines, auf uns zugeschnittenes Starter-Set mit Globuli zusammen gestellt, das ich euch heute mal vorstellen möchte. Informationen zur Dosierung von homöopathischen Arzneimitteln beim Haustier stellt übrigens die DHU online zur Verfügung.

Die Kraft der Natur: unser Homöopathie Starter-Set

Nux vomica D 6

Lange Zeit waren die kleinen Streukügelchen Nux Vomica die wichtigsten in unserer Medikamententasche. Koa hat sich als Welpe und Junghund öfter mal übergeben, hatte Blähungen oder Durchfall. Die Globuli haben uns bei weniger schweren Fällen immer gut geholfen. Nur wie oben schon erwähnt: Als sich Koa die Giardiose eingefangen hatte, habe ich sofort gemerkt, dass ich damit besser direkt zum Tierarzt gehe…

Arnica montana D 4

Nach dem Toben mit anderen Hunden hatte Koa als Junghund gerne mal kleinere Schrammen. Frau Pelz hat es auch schon geschafft, sich beim Spielen im Garten einen Schnitt in den Handwurzelballen zu holen – wie auch immer sie das gemacht hat… In solchen bekommt Koa Arnica montana D4. Diese Streukügelchen helfen bei Verletzungen aller Art wie kleinen Schnittwunden oder Hämatomen und fördern die Wundheilung.

Apis mellifica D 6

Das war ein Tipp, den ich via Instagram bekommen haben: Koa hatte einen Wespenstich und fühlte sich sehr unwohl. Dank Apis mellifica D 6 und Kühlen war das glücklicherweise innerhalb eines Tages vergessen. Dementsprechend: Apis hilft ganz wunderbar bei Bienen-, Hummel- oder Wespenstichen. Bei allergischen Reaktionen aber natürlich sofort ab zum Tierarzt!

Euphrasia D 6

Zu guter Letzt haben wir noch Euphrasia D 6 Zuhause. Euphrasia ist der „Augentrost“ und hilft – wer hätte es gedacht – bei Augenbeschwerden. Auch für allergiegeplagte Zweibeiner eine schöne Alternative. 😉

Übrigens: Beim Zahnwechsel habe ich Koa auch mit Homöopathie unterstützt. In dieser Zeit hat sich Osanit bekommen. Das hat sich auch bei Menschenbabys bewährt.

Setzt ihr auch auf Naturheilkraft? Wenn ja: Habt ihr noch einen Tipp, was ich unbedingt in unsere Hausapotheke aufnehmen sollte? Ich freue mich über eure Ratschläge!

Viele Grüße
Maike & Koa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s